Aktuelle Meldungen

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Grüße vom Fernsehstar "Leonie"

Erfolgsgeschichten - Erfolgsgeschichten

Herzliche Grüße sendet Bengalkatze Leonie aus ihrem neuen Zuhause.

 

 

Leonie ist unsere kleine vierbeinige Sonne. Wir bringen sie nicht zurück :)))) und auch sonst zu niemandem. Wir sind glücklich, dass sie bei uns ist. Es war schon ein ganz schöner Stress für so ein kleines Tier. Aber von Tag zu Tag zeigt sie uns genauer, wer sie ist und was sie will und wann sie zu irgendetwas bereit ist. Am allermeisten geniesst sie die großzügigen Räumlichkeiten und natürlich ihr eigenes kleines Reich.

Ich lasse morgens alle Türen offen. Dann flitzt sie wie ein Kugelblitz durch die Zimmer, kriegt kaum die Kurve und manchmal ist der Po eher am Ziel als der Rest von Leonie. Sehr gern sitzt sie auf Fensterbrettern, in der Badewanne, in der Waschmaschine und steckt den Kopf liebend gern in müffelnde Winterstiefel. Sie ruft uns, wenn sie was will, spielt gern Verstecken und ist dann mittags hundemüde. Nachts schläft sie in Siegfrieds Bett und ist mucksmäuschenstill. Am allerschönsten sind jedoch die beiden Treppen im Haus. Hoch und runter in einer Tour. Das macht Spass.

Und selbst, wenn sie mal schlechte Laune hat, zeigt sie keine Krallen sondern verzieht sich. Jedenfalls hat sie alle Zeit der Welt, um sich mit dem neuen Zuhause vetraut zu machen, denn sie soll ja nicht nur für immer hier bleiben sondern sich dabei auch wohlfühlen.

Leonie hat noch Angst vor unserer Haustürklingel und versteckt sich sofort. Und was sie überhaupt gar nicht mag, ist das Alleinsein. Dafür liebt sie Siegfrieds ferngesteuerte Lego - Autos. Das ist doch was Tolles für kleine Katzenmädels. Wenn ich mit Leonie aus dem Fenster schaue und Nachbars Katze 5 m entfernt auf dem Terrassengeländer hockt, fängt sie an zu knurren. Ist das Fenster geschlossen, und Nachbars Katze Uschi hockt auf dem Sims, dann faucht Leonie genauso. Ich habe aber in Ihrem Tierheim gesehen, dass da noch eine Katze mit im Zimmer war, und von der war Leonie überhaupt nicht beeindruckt. Ich hoffe, dass sich das bei uns noch gibt. Nicht, dass sie mir eines Tages durch die Fensterscheibe rauscht.

In einem halben Jahr melden wir uns wieder.

Viele liebe Grüße und viele glückliche Vermittlungen!

Angelika Pankewitz und Familie